Facharzt für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie

Facharzt für ästhetische, plastische
und rekonstruktive Chirurgie

Kategorien

Hand- und Nervenchirurgie

Schmerzfrei durchs Leben

Unsere Hände sind wie ein kleines Wunder! Und ebenso komplex sind deren Aufbau und Funktionsmöglichkeiten. Verletzungen, Unfälle oder Krankheiten können zu schmerzhaften Funktionseinschränkungen führen, die den Lebensalltag der Betroffen massiv erschweren und belasten. Erfahrung und der Einsatz modernster Methoden ermöglichen es mir, rasche individuelle und rasche Linderung der Beschwerden bei Karpaltunnelsyndrom, Daumensattelgelenksathrose oder Inguinaltunnelsyndrom anzubieten. 


Für medizinische Eingriffe an den Händen sollten Sie sich immer auf Spezialisten verlassen, um eine rasche Wiederherstellung der Funktionen und des Wohlbefindens zu erzielen. Meine langjährige Erfahrung im Bereich der plastischen und rekonstruktiven Chirurgie erlaubt es mir, eine rasche und sichere Diagnose zu stellen. Dies ist wichtig, um die optimalen Behandlungsmöglichkeiten zu definieren und gezielte Eingriffe nach modernsten Erkenntnissen durchzuführen. Dank meiner Expertise und einem hochqualifizierten Netzwerk führe ich die Behandlung - falls notwendig - auch in Kooperation mit anderen Fachdisziplinen durch. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin und informieren Sie sich über die Eingriffe und Behandlungsmöglichkeiten bei Karpaltunnelsyndrom, Daumensattelgelenksathrose oder Inguinaltunnelsyndrom im Burgenland oder in Wien. Schmerzen und Beschwerden in der Hand oder im Handgelenk können mit einer OP oft rasch und erfolgreich gelindert werden. Je nach Eingriff und Umfang kann die Operation auch direkt in meiner Ordination in Eisenstadt durchgeführt werden. Bei mir sind Sie in besten Händen!

integrative Behandlung
langjährige Erfahrung in der Mikro- und Nervenchirurgie
qualifiziertes Fachwissen

Karpaltunnelsyndrom

Schmerzen in der Hand, meist auch in der Nacht? Taubheitsgefühl und Einschlafen der Finger? Das Karpaltunnelsyndrom gehört zu den häufigsten Nervenkompressionssyndromen und betrifft den Mittelnerv auf Höhe des Handgelenks. Wenn Schmerzmittel oder eine konservative Therapie mittels Nachtschiene nicht mehr helfen, kann eine Operation wesentlich zur Verbesserung des Zustandes und der Beschwerden beitragen. Der Eingriff ist zumeist unkompliziert und kann in Eisenstadt, Wien oder Salzburg durchgeführt werden.

Inguinaltunnelsyndrom

Die Meralgia parästhetica ist ein Nervenkompressionsyndrom im Leistenbereich bzw. am Oberschenkel. Das Inguinaltunnelsyndrom zeichnet sich durch wiederkehrende Symptome wie Schmerz, Taubheitsgefühl, Missempfindungen wie kribbeln oder brennen am äußeren vorderen Oberschenkel aus.

Ursachen können Adipositas (Fettleibigkeit), Diabetes mellitus sowie enge Kleidung sein. Das Inguinaltunnelsyndrom kann auch als Folge nach bestimmten Operationen auftreten. Durch ein genaues Anamnesegespräch sowie durch ausführliche klinische Untersuchungen kann dieses Syndrom erkannt und die entsprechende Therapie gestartet werden. Erst wenn die konservativen Optionen ausgeschöpft sind, ist eine operative Dekompression angebracht. Gerne berate ich Sie über die Möglichkeiten eines Eingriffs, abgestimmt auf Ihre individuellen Bedürfnisse.

Nervus Peroneus Kompression

Eine der häufigsten Nervenläsionen der unteren Extremität ist die Nervus peroneus Läsion auf der Höhe des Schienbeinköpfchens. Das Leitsymptom ist ein motorisches Defizit in Form einer Fußheberschwäche sowie ein Verlust der Sensibilität im Bereich des vorderen Unterschenkels und des Fußrückens. Die Ursachen können sehr unterschiedlich sein. Sie reichen von lagerungsbedingten oder traktionsbedingen Schäden durch eine Operation (z.B Knieprothese) über Narben bis hin zu Patienten, die aufgrund eines Lipödems unter der Nervus peroneus Kompression leiden.

Nervenchirurgische Erfahrung, eine exakte und ausführliche klinische Untersuchung und Dokumentation sind hier notwendig, um eine qualifizierte Entscheidung zu treffen, ob ein konservatives (nicht operatives) Procedere oder letztlich eine Operation notwendig sind. Bei mir sind Sie hier in sehr guten Händen.

Daumensattelgelenksarthrose

Die Abnützung des Gelenkknorpels am Daumensattelgelenk ist die häufigste Verschleißerscheinung im Bereich der Hand. Betroffene leiden an Schmerzen im Bereich des Daumens, verbunden mit einer Bewegungseinschränkung und einer Kraftverminderung. Dies führt häufig zu starken Einschränkungen im täglichen Leben (z.B. beim Flaschenöffnen). Wie auch bei anderen Abnützungserscheinungen steigt die Erkrankungsrate mit zunehmendem Alter. Der Schweregrad der Abnützung wird durch eine gründliche Untersuchung vom spezialisierten Chirurgen und eine Röntgenuntersuchung bestimmt.
Ich biete meinen Patienten eine minimalinvasive Technik zur operativen Behandlung der Daumensattelgelenksarthrose an. Regenerative Stammzellen werden dabei aus dem patienteneigenen Fettgewebe und Blut gewonnen, aufbereitet und gezielt in den Gelenkspalt des Daumengelenks eingebracht (SVF-ACP Injektion). Gerade bei frühen und mittleren Stadien der „Rhizarthrose“, zeigt diese neue Methode sehr gute Ergebnisse. Durch diese Maßnahme kann die Notwendigkeit einer Operation hinausgezögert oder sogar im besten Fall vermieden werden.

Der Eingriff ist kurz, dauert in der Regel 30 bis 45 Minuten und kann tagesklinisch mit Entlassung noch am selben Abend oder kurzstationär erfolgen. Termine zur Erstbegutachtung können im Burgenland in Eisenstadt und Mattersburg vereinbart werden. 

Karpaltunnelsyndrom (CTS)
Kubitaltunnelsyndrom (SNU)
Wartenbergsyndrom
Nervus Peroneus Kompression
Nervenrekonstruktion
Behandlung von Verletzungsfolgen
Rhizarthrose
ACP/SVF
Schnellender Finger
Ringbandspaltung
Tendovaginitis stenosans de Quervain
Sehnenscheidenentzündung
Morbus Ledderhose
gutartige, schmerzhafte Bindegewebsverdickung an der Fußsohle
Morton Neurom
Kompression von Nerven an der Fußsohle
Tarsaltunnelsyndrom
vorderes und hinteres
Tumore der Hand und Nerven
Schwannom, Neurom, Ganglion, Riesenzelltumor, Mucoidzysten

Beratungsanfrage

Jetzt Termin vereinbaren!

Vereinbaren Sie jetzt ein persönliches Beratungsgespräch. Ich freue mich auf Ihre Anfrage.

mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Kontakt

Jetzt Termin vereinbaren!

Dr. Klemens Heinrich berät Sie persönlich. Vereinbaren Sie einen Termin. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder