Facharzt für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie

Facharzt für ästhetische, plastische
und rekonstruktive Chirurgie

Kategorien

Korrektur nach Brusteingriffen

Auch wenn viele Eingriffe in der Schönheitschirurgie heutzutage als Routine betrachtet werden, so bleiben es doch chirurgische Eingriffe, die eine qualifizierte Expertise sowie Nachbetreuung und Kontrolle erfordern. Es kann vorkommen, dass Implantate oder durchgeführte Eingriffe Probleme verursachen. Treten Komplikationen wie beispielsweise eine Implantatruptur oder Kapselfibrose auf, so ist ein erneuter Eingriff unumgänglich.


Ich informiere Sie über die unterschiedlichen Techniken sowie Risiken und Komplikationen. Gerne berate ich Sie in meiner Praxis für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie in Eisenstadt über mögliche Eingriffe, wie beispielsweise einen Implantatwechsel oder notwendige Korrekturen nach bereits erfolgen Eingriffen.

individuelle Planung
neueste Methoden
seriöse Zielsetzung

Operationsplanung

In einem Erstgespräch erfolgt die exakte Begutachtung der Problematik und vor allem auch die Dokumentation. Eine ausführliche klinische Untersuchung, eine Beratung über die individuell verschiedenen Korrekturmöglichkeiten sind ebenso wichtig wie das Festlegen des gesamten Ablaufes. Die Evaluierung der Erwartungshaltung der Patientin ist essenziell, um eine seriöse Zielsetzung gemeinsam festzulegen und die Grenzen der Möglichkeiten aufzuzeigen.
Seriosität und Vertrauen stehen hier an oberster Stelle.

Operationstechniken

Die Vielfältigkeit der Probleme nach Brustoperationen benötigt oft ein Zusammenspiel unterschiedlicher Verfahren - von Bruststraffung, Brustverkleinerung über Implantatwechsel, bis hin zur Implantatentfernung und Eigenfetttransfer. Die Schnittführung richtet sich prinzipiell nach den alten Operationsnarben, kann aber in vielen Fällen zu einer notwendigen Erweiterung führen. Viele Faktoren spielen eine Rolle. Lassen Sie sich Ihr individuelles Konzept in einemBeratungsgesprächpräsentieren.

Operationsmethoden

Die Methoden sind unterschiedlich und individuell wie jede Frau selbst. Die individuelle Anzeichnung stellt wie bei jedem Brusteingriff das Herzstück der Operation dar und für den erfahrenen Brustchirurgen vor allem die diversen Handlungsmöglichkeiten.
Die Operation (Schlauchbrust) findet in Allgemeinnarkose (Vollnarkose) statt. Die Operationsdauer variiert je nach Ausprägung und Asymmetrie sowie der Notwendigkeit zusätzlicher Maßnahmen zwischen 2 und 3 Stunden. Die Schmerztherapie erfolgt individuell stationär. Eine Antibiotikagabe hängt von der durchgeführten Technik ab. Zumeist muss ein Kompressions-BH angepasst werden. Sie können noch am selben Tag aufstehen und sind mobil.

Nachsorge und Kontrollen

Die Nachsorge erfolgt nach einem spezifisch abgestimmten Schema des jeweiligen Eingriffes. Nach ungefähr zwei Wochen werden nur die Knoten der Fäden entfernt, da es sich um selbstauflösende Nähte handelt. Ab diesem Zeitpunkt wird mit der Wund- und anschließend mit der Narbenpflege begonnen. Auf Sport sollte je nach angewendeten Verfahren circa für 6 – 8 Wochen verzichtet werden. Büroarbeit kann nach circa 14 Tagen erfolgen. Keine Angst, ich begleite Sie durch diese Zeit.

Operation
Korrektur nach Brustoperation
Verfahren
kombinierte, individuelle Verfahren
Voruntersuchungen/Befunde
Ultraschall oder Mammografie
Narkose
Allgemeinnarkose (Vollnarkose)
Operationsdauer
2 – 3 Stunden
Aufenthalt
tagesstationär bis 2 Nächte
Nahtmaterial
selbstauflösend
Arbeit
nach ca. 14 Tagen
Sport
nach ca. 6 – 8 Wochen
Nachsorge
Kompressions-BH; intensive Wund- und Narbenpflege
endgültiges Ergebnis
nach 6 Monaten

Beratungsanfrage

Jetzt Termin vereinbaren!

Vereinbaren Sie jetzt ein persönliches Beratungsgespräch. Ich freue mich auf Ihre Anfrage.

mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Kontakt

Jetzt Termin vereinbaren!

Dr. Klemens Heinrich berät Sie persönlich. Vereinbaren Sie einen Termin. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder